UCI Portugal Interview

Diese Woche hatte UCI Portugal die Gelegenheit, Chantal Bruining, Inhaberin/Direktorin von Divine Home, zu interviewen, und wir freuen uns, dieses Interview mit Ihnen allen hier teilen zu können.

  1. Corona-Virus hat das Leben von allen erheblich verändert. Was hat sich in der Art und Weise wie Sie Geschäfte machen verändert?

 

CB: Derzeit können die meisten unserer Kunden nicht nach Portugal reisen. Das bedeutet, dass wir zur Zeit nicht persönlich Immobilien vorzerigen können. Normalerweise nehmen wir die Kunden in unser Auto und sehen mehrere Immobilien an einem Tag. Das ist derzeit nicht möglich.

 

Was tun wir jetzt? Wir halten telefonisch und per E-Mail Kontakt zu den Kunden. Wir vergewissern uns das wir eine gute online Sichtbarkeit haben, sowohl unser Team sowie die Immobilien die zu verkauf stehen.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir schon seit geraumer Zeit mit 360° Virtual Tours arbeiten, die es jedem ermöglichen, auf unserer Website über den eigenen Computer, Smartphone oder Tablet eine digitale Besichtigung zu machen. Für alle, die auch die VR-Brille haben, können 360°-gemacht werden, die es ermöglicht die Immobilie so zu sehen als wären sie zu Ort und Stelle.

 

Wenn Kunden weiteres Interesse an einer bestimmten Immobilie haben, bieten wir auch eine Besichtigung mit einem unserer Agenten per Video an. Der Agent geht zu der Immobilie und telefoniert den Kunden zum vereinbarten Datum und zur vereinbarten Uhrzeit und über Whatsapp-Video, Skype oder ein anderes bevorzugtes digitales Tool und der Agent zeigt die Immobilie dem Kunden. Dies gibt dem Kunden

die Möglichkeit, während einer Tour in der Unterkunft in persönlichem Kontakt mit dem Agenten zu sein.

 

Ein weiterer Aspekt, der sich geändert hat, ist, dass die Büros geschlossen werden mussten. Alle Mitglieder des Divine Home-Teams arbeiten von zu Hause aus, was eine Anpassung für alle in ihrem täglichen Alltag war, aber da wir bereits all unsere relevanten Daten digital hatten, können wir weiterhin normal arbeiten als ob wir im Büro wären.

 

  1. Wie wirkte sich diese Situation auf die internationalen Käufer und ihre Investitionsbereitschaft in den Immobilienmarkt der Algarve aus?

 

CB: Insgesamt besteht nach wie vor ein großes Interesse von potenziellen Käufern, eine Immobilie an der Algarve zu kaufen. Es gibt einige die schon vor der Corona Krise den Kauf Ihrer Immobilie geplant hatten, und diese Kunden möchten so schnell wie möglich kaufen, so dass sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben werden, sie her fliegen können.

Natürlich gibt es auch andere Kunden, die trotz dem noch den Kaufwillen haben, aber zur Zeit etwas unsicher sind aufgrund eines Potentiellen finanziellen Verlustes, aber die Bereitschaft, in der Algarve zu kaufen, bleibt immer noch.

Eine weitere Gruppe von Kunden sind die Investoren. Sie interessieren sich für Immobilien zu guten Preisen, jetzt, da die Preise nicht steigen, wollen sie von der Veränderung des Marktes profitieren und erwarten höhere Renditen im Jahr 2021, wenn der Tourismus wieder steigt. Wir sehen, wie die Anfragen von Investoren steigen, und sie Augen auf Portugal fokussiert sind.

Der langfristige Effekt wird wirklich davon abhängen, wie lange wir uns mit diesen Maßnahmen auseinandersetzen müssen, aber insgesamt wird die Algarve eine starke Position haben für Käufer die einen Ruhestand am Meer suchen, oder für diejenigen, die einen wärmeres Land ziehen möchten.

 

  1. Was tun Sie, um Ihr Unternehmen auf die aktuelle Situation vorzubereiten?

 

CB: In dieser Zeit der Ungewissheit ist es am besten, Ihren Kunden weiterhin wertvolle Information und einen guten Service zu bieten. Wir konzentrieren uns hauptsächlich darauf, mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben, eine realistische, aber positive Denkweise zu bewahren und alle möglichen Dinge zu verbessern, von der Website bis hin zu internen Arbeitsdokumenten und neuen Marketingstrategien.

 

  1. Glauben Sie, dass danach der Immobilienmarkt derselbe sein wird? Was wird sich für die internationalen Käufer ändern?

Nachdem sich die Pandemie beruhigt hat, werden die Europäer seltener zu teuren oder exotischen Reisezielen reisen, wo das Infektionsrisiko als höher angesehen wird, und viel wahrscheinlicher wird es, dass sie sich für einen Urlaub in der Nähe ihres Wohnorts entscheiden.

Portugal wird davon sehr profitieren, da es einer der Top Reiseziele Europa´s ist. Auch wenn die Zahlen des Tourismus von 2020 zweifellos schrecklich sein werden, sollte nicht unerwähnt gelassen werden, dass 2021 wahrscheinlich große Renditen ähnlich oder noch besser als 2019 geben wird, was den Kauf eines Ferienhauses in Portugal immer noch zu einer großen Investition macht.
Dasselbe gilt für Menschen, die in den Ruhestand nach Portugal ziehen wollen oder einen entspannteren Lebensstil suchen. Portugal wird eines der ersten ausgewählten Länder sein, in das nach der Korona hergezogen wird.

(Forbes hat auch einen großartigen Artikel veröffentlicht, siehe https://www.forbes.com/sites/kathleenpeddicord/2020/04/01/living-and-retiring-overseas-post-the-coronavirus-three-top-options/#5dd1bf1e2ee5)
Die Algarve bietet einen guten Lebensstil, warmes Klima und Sicherheit. Diese Dinge sind trotz Corona immer noch da, vielleicht sind sie jetzt wertvoller als je zuvor. Und es gibt auch andere positive Punkte:

  • Niedrige Infektionsrate
    • Geringe Bevölkerungsdichte
    • Eine der höchsten Luftqualitäten in Europa.
    • Eine der höchsten Ärztezahlen pro Kopf in Europa.

Obwohl 2020 ein aufregendes und herausforderndes Jahr für den portugiesischen Immobilienmarkt sein wird und wir davon ausgehen können, dass der Markt nach der Corona Krise sich verlangsammen wird, sehen wir dies eher als «Bump in the Road» von einem der leistungsstärksten Immobilienmärkte Europas in den letzten zehn Jahren.

Chantal Bruining
Inhaberin/Direktorin bei Divine Home